BitcoinSV

Protokolle und Tickersymbole

LernenProtokolle und Tickersymbole

Protokolle und Tickersymbole

„Bitcoin ist so aufgebaut, dass nach der Veröffentlichung von Version 0.1 das Kerndesign für den Rest seines Lebens in Stein gemeißelt war.“Satoshi Nakamoto, Bitcoin-Whitepaper

Damit Bitcoin als zuverlässiges System für Finanztransaktionen und Blockchain-Anwendungen funktioniert, darf sich das Protokoll nicht verändern. Eine ständige Änderung des zugrunde liegenden Protokolls, in welcher Art auch immer, kann die Gültigkeit vergangener Zahlungstransaktionen gefährden und es für Entwickler und Unternehmen zu schwer machen, Anwendungen auf Grundlage der Plattform zu entwerfen und zu unterhalten.

Die Entwickler des Protokolls, die das Tickersymbol BTC verwenden, entschieden sich für eine Abspaltung vom ursprünglichen Bitcoin-Protokoll und verwendeten ihr Tickersymbol, als sie am 1. August 2017 Segregated Witness in ihre Software für Netzwerkknoten integrierten. Zudem sind sie noch weiter vom Bitcoin-Protokoll abgewichen, indem sie ein Off-Chain-Zahlungskanalsystem namens Lightning Network zur Bearbeitung von Transaktionen und Nutzung der Bitcoin-Blockchain als Buchungssystem für Lightning-Transaktionen realisierten.

Die Protokollentwickler, die das Tickersymbol BCH nutzen, beschlossen die Abspaltung vom ursprünglichen Bitcoin-Protokoll und verwendeten ihr Tickersymbol, als sie am 15. November 2018 CTOR (Canonical Transaction Ordering) und OP_checkdatasig – beides Abweichungen von Bitcoins ursprünglichem Design – in ihre Software für Netzwerkknoten integrierten. Dann wichen beide am ersten Tag der Hash-Kriege sowie 3 Tage später (am 18. November) auf dem Höhepunkt der Hash-Kriege weiter von Bitcoins Design ab, indem Check Points in ihr neues Protokoll eingefügt wurden (zentralisierte Entscheidungsfindung für Entwickler anstatt Konsens der Miner, um über die wahre Blockchain zu entscheiden).

Alles, was vom ursprünglichen Bitcoin-Protokoll, wie es im Whitepaper beschrieben wird, abweicht, kann nicht mehr als Bitcoin angesehen werden. Deshalb wird BSV als Original-Bitcoin bezeichnet.

[Beachtenswerterweise war es die Ethereum-Community, die als erste gezeigt hat, dass das Legacy-Protokoll für ein Blockchain-Projekt mit neuem Tickersymbol ausgegeben werden kann, obwohl es den ursprünglichen Ansatz repräsentiert. Im Jahr 2016 hat Ethereum eine harte Abspaltung in seinem Code eingeführt, um 3,6 Millionen Ether-Token wiederherzustellen, die im Juni 2016 dem Risikokapitalfonds DAO gestohlen wurden. Dieser Schritt erfolgte nach einer Abstimmung und „rollte“ die Ethereum-Chain und Transaktionen auf den Stand vor dem Diebstahl der DAO-Token „zurück“. Manche Mitglieder der Ethereum-Community lehnten diese harte Abspaltung wegen des Prinzips ab - dass eine Blockchain niemals auf diese Art geändert werden sollte - und beschlossen, die ursprüngliche „nicht abgespaltene“ Version von Ethereum beizubehalten. Dies führte zu einer konkurrierenden Ethereum-Chain, die den Namen Ethereum Classic erhielt und mit dem neuen Tickersymbol ETC an den Börsen gehandelt wird. Tatsächlich stellt jedoch Ethereum Classic das ursprüngliche Ethereum-Protokoll dar, obwohl es einen neuen Namen und Tickersymbol verwendet. In Wirklichkeit war es die andere Chain, die sich vom ursprünglichen Protokoll abspaltete, es aber geschafft hat, den originalen Namen und das entsprechende Tickersymbol zu behalten. Gleichermaßen hat BTC zwar den ursprünglichen Namen „Bitcoin” behalten, doch BSV stellt tatsächlich das Legacy-Bitcoin-Protokoll und das ursprüngliche Bitcoin dar.